Judoclub Bad Belzig trauert um Burkhard Jöchen

Mit viel Engagement setzte sich Burkhard Jöchen im Judoclub Bad Belzig ein. Das Ehrenmitglied des Vereins genoss höchste Anerkennung. Nun hat er seinen letzten Kampf im Alter von nur 57 Jahren verloren.

Dass Burkhard Jöchen zum JC Bad Belzig gehört, ist auch außerhalb der Bad Belziger Stadtmauern bekannt. Bereits 2004 fand er durch seine Tochter Maria den Weg zum Judoverein. Als engagierter Papa musste er nicht zweimal gefragt werden und fuhr so schon bald mit den jungen Kämpfern zu Turnieren durch das Land Brandenburg oder gar in die Partnerstadt Ritterhude. Doch auch bei den vereinseigenen Turnieren in Bad Belzig war auf Familie Jöchen Verlass. Während Nicole Jöchen in der Küche mithalf, stand Burkhard Jöchen mit weißem T-Shirt mit rotem Kreuz am Mattenrand, um alle etwaigen Verletzungen zu verarzten. Er und seine Sanitäter-Kollegen stellten die medizinische Erstversorgung sicher und ermöglichten so die Wettkämpfe des Judoclub Bad Belzig.

Auch zum Hamme-Pokal in Ritterhude fuhr er mit den kleinen Kämpfern mit. Er betreute die  Judoka und fotografierte für die daheim Gebliebenen. Auch für das Trainingslager in Hohenspringe engagierte er sich, fuhr Judomatten, half beim Aufbau der Halle und war auch beim obligatorischen Grillabend mit den Eltern tatkräftig dabei.

Burkhard Jöchen unterstütze nicht nur seine Tochter Maria beim Judosport. Auch in der Freiwilligen Feuerwehr Bad Belzig war er durch seine Kinder stets aktiv. Hier organisierte er zum Beispiel einen Rettungswagen für die Erste-Hilfe-Schulung und half bei jedem „Tag der offenen Tür“, neue Kinder und deren Eltern für die Freiwillige Feuerwehr zu begeistern.

Für seine Hilfsbereitschaft und sein Engagement im Judoclub Bad Belzig erhielt er 2013 zum 20. Geburtstag des Vereins die Ehrenmedaille des Brandenburger Judoverbands in Bronze und die Ehrennadel „Ritterhude“ als Auszeichnung.

Nun trauert der Verein um sein unersetzbares Ehrenmitglied, der sich von den Folgen seiner schweren Krankheit nicht mehr erholen konnte. Burkhard Jöchen wird uns allen als humorvoller Sanitäter, als guter Freund und selbstloser Helfer in Erinnerung bleiben und immer einen besonderen Platz im Herzen der Judo-Familie haben.

Der Vorstand des Judoclub Bad Belzig wünscht seine Familie und allen Freunden die Kraft, diesen Schicksalsschlag auszuhalten.

Lea Naruhn

Achtung

DJB-Information:
Durch die angespannte Terminlage wurde beschlossen, sowohl die Deutschen
Vereinsmannschafts-Meisterschaften U18 als auch den Jugendpokal U15 in
diesem Jahr offen auszuschreiben. Die Ausschreibung ist unter Termine verlinkt.