Donnerstag beginnt EM U18

Für die Europameisterschaften U18 sind mit Marley Garland, Ramsan Baliev und Timur Rossa drei Brandenburger nominiert.

Das deutsche Nationalteam der U18 hat sich mit unseren Brandenburger Athleten in den vergangenen Wochen sowohl in ihren Heimatvereinen als auch in gemeinsamen Trainingscamps intensiv auf die Europameisterschaften vom 22.-25. Juni in Odivelas in Portugal vorbereitet.

Auf einen viertägigen Ausbildungslehrgang in Abensberg folgten weitere vier Tage in Porec (Kroatien), um sich bei einem Offenen Trainingscamp den letzten Schliff zu holen.

In den Trainingseinheiten in Abensberg lag der Fokus hauptsächlich auf technischem Training, um verschiedene Situationen und Grifferöffnungen zu trainieren. Auch erhielt die Nationalmannschaft neue Judogi und Teamkleidung.

In Porec gaben die Athleten in internationalen Randori-Einheiten noch einmal alles und stellten sich konditionell, technisch sowie mental auf einen der Saisonhöhepunkte der U18 ein.

Auch für den Teamgeist war gesorgt. In vielen gemeinsamen Momenten in der Halle, über den Dächern von Abensberg und auch am Strand in Kroatien wuchs das Team zusammen. „Wir alle sind bestens vorbereitet und motiviert, in Portugal zu zeigen, was wir können“, sagt Ramsan Baliev, der in der Klasse bis 66 kg startet. „Wir sind bereit und können es kaum erwarten, mit dem Adler auf der Brust für Deutschland auf die Matte zu gehen und zu kämpfen“, ergänzt Rufus Barske, Starter in der 60-Kilo-Klasse.

Zu den Europameisterschaften U18 starten 413 Athleten und Athletinnen aus 39 Nationen. Deutschland stellt mit Frankreich, Italien, Portugal und Spanien das größte Team mit jeweils 20 Startern.

Die deutschen Starter:

Frauen U18:

  • -44 kg: Ronja Klein, Mattenteufel Erfurt – TH
  • -48 kg: Sophie Grace Storm, TSV Abensberg- BY
  • -48 kg: Klara Erten, Soester TV 1862 – NW
  • -52 kg: Maya Toszegi, TSV München-Großhadern – BY
  • -57 kg: Odalis Santiago-Santana, FC Schweitenkirchen – BY
  • -57 kg: Vanessa Geretzki, TSV München-Großhadern – BY
  • -63 kg: Sveyarike Konrad, TSV Bayer Leverkusen – NW
  • -63 kg: Marley Garland, UJKC Potsdam – BB
  • -70 kg: Lilli Happe, Pulheimer SC – NW
  • -70 kg: Coco-Mia Baur, House of Judo – BW

Männer U18

  • -50 kg: Julius Glaser, JC Wermelskirchen – NW
  • -55 kg: David Kupper, SV Gold-Blau Augsburg- BY
  • -60 kg: Rufus Barske, TSV Großhadern – BY
  • -60 kg: Phillip Pesterew, TSV Hertha Walheim – NW
  • -66 kg: Ramsan Baliev, UJKC Potsdam – BB
  • -66 kg: Raphael Akoto, TH Eilbeck – HH
  • -73 kg: Jan Libuda, Sport-Union Annen – NW
  • -81 kg: Konstantin Distel, TB Wülfrath 1891 – NW
  • -90 kg: Timur Rossa, JC Samura Oranienburg – BB
  • +90 kg: Christian Wilhelm, JT Hannover – NS

Zeitplan:

Donnerstag, 22. Juni 2023

  • Frauen U18: -40 kg, -44 kg, -48 kg; Männer U18: -50 kg. -55 kg, -60 kg
  • 10:00 Uhr (11:00 Uhr MESZ) Vorkämpfe
  • 16:00 Uhr (17:00 Uhr MESZ) Finalkämpfe

Freitag, 23. Juni 2023

  • Frauen U18:  -52 kg -57 kg, -63 kg; Männer U18: -66 kg. -73 kg
  • 10:00 Uhr (11:00 Uhr MESZ) Vorkämpfe
  • 16:00 Uhr (17:00 Uhr MESZ) Finalkämpfe, davor Opening Ceremony

Samstag, 24. Juni 2023

  • Frauen U18: -70 kg, +70 kg; Männer U18: -81 kg. -90 kg, +90 kg
  • 10:00 Uhr (11:00 Uhr MESZ) Vorkämpfe
  • 16:00 Uhr (17:00 Uhr MESZ) Finalkämpfe

Sonntag, 25. Juni 2023

  • Mixed-Team-Wettkämpfe
  • 10:00 Uhr (11:00 Uhr MESZ) Vorkämpfe
  • 15:30 Uhr (16:30 MESZ) Closing Ceremony
  • 16:00 Uhr (17:00 Uhr MESZ) Finalkämpfe

Achtung

BJV bei Instagram und Facebook: