Kampfrichter im Jahr des Neuanfangs

2022 stand auch für die Kampfrichter unter einem besonderen Stern. Nach zwei Jahren, in denen es Judoturniere nur auf Sparflamme gab, fing Judo im Jahr 2022 auch für die Kampfrichter wieder an.

Die Brandenburger Kampfrichter hatten bei vielen nationalen Großturnieren immer wieder Einsätze.

Das Pokalturnier in Sindelfingen, das Internationale Masters in Bremen, die Ranglisten-Turniere in ganz Deutschland oder die Deutschen Meisterschaften sind nur eine Auswahl der Turniere, die wieder stattfanden und bei denen Brandenburger Kampfrichter im Einsatz waren.

Auch international fanden wieder European Cups mit Brandenburger Kampfrichtern statt. Zum Beispiel haben im polnischen Poznan Benjamin Golze und Martin Schuch mit guten Leistungen geglänzt. Bei weiteren internationalen Turnieren zum Beispiel in Lund haben René Ressler und Christian Kaiser Brandenburg hervorragend vertreten.

„Große nationale und internationale Turniere helfen, unsere Kampfrichterleistung stetig zu verbessern und sind deshalb ein wichtiger Bestandteil unseres Kampfrichterjahres“, sagt Maik Sinkwitz als Mitglied der BJV-Kampfrichterkommission. „Sie sind Anreiz und Belohnung auf und neben der Matte.“

Auch im Jahr 2023 wird es wieder die Möglichkeit für engagierte junge Kampfrichter geben, ihre Horizonte auf nationaler und internationaler Ebene zu erweitern und bundesweit als auch international mit anderen Kampfrichtern und Judoka auf der Matte zu stehen. „Dafür wünschen wir als Kampfrichter-Kommission allen einen frohen und gesunden Start in das Jahr 2023.“

Maik Sinkwitz und Birgit Arendt

Achtung

Unter dem Link Termine ist der neue Plan für Aus-, Fort- und Weiterbildung 2023 veröffentlicht. Außerdem das Anmeldeformular im Word-Format zum Ausfüllen am PC. Bitte alle Anmeldetermine unbedingt beachten!