Nachlese zu den Finals in Düsseldorf

Die Finals sind eine der größten Sport-Veranstaltungen in Deutschland. Judo feierte in diesem Jahr seine Premiere und kann auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken. Auch wenn Brandenburg kurzfristig seine Mannschaft zurückziehen musste, nahmen mit Maik Sinkwitz und Rene Ressler zwei Kampfrichter teil. Alle Fans können noch einmal die Finals im Livestream erleben.

Vom 6. bis zum 9. Juli wurden bei den Finals Rhein-Ruhr 159 Deutsche Meistertitel in 18 Sportarten vergeben. Die Deutschen Mixed-Team Meisterschaften der Landesverbände im Judo fanden am 8. Juli im Castello statt.

Neben einem gelungenen Wettkampf vor Ort, präsentierte sich der Judosport auch im TV und auf anderen Plattformen.

TV und Livestream

Die Judo-Wettkämpfe konnten mit 1,05 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 10,7 Prozent überzeugen – eine tolle Werbung für den Judosport! Mit diesem Zuschauerschnitt lag Judo im oberen Bereich: https://www.quotenmeter.de/n/143518/zdf-wird-zum-die-finals-sender.

Zum Livestreaming liegen nur verlässliche Gesamtzahlen vor. Die 29 Event-Livestreams zu den Finals 2023 erzielten in Summe 323.000 Views.

Social Media Insights (Instagram)

17 Posts auf dem offiziellen Instagram-Account des Deutschen Judo-Bundes judo_germany wurden von mehr als 8.400 Personen geliked und 5 Reels sorgten für knapp 40.000 Views.

Auf dem Instagram-Account die_finals sorgten 7 Posts für über 2.650 Likes und das gemeinsame Reel erreichte 10.800 Views. Auch hier reiht sich der DJB im Vergleich zu den anderen Sportarten sehr weit oben ein.  

Neben diesen Zahlen kann resümiert werden, dass der Judosport durch die Finals eine neue Sichtbarkeit erreicht hat und die Judo-Wettkämpfe vom Publikum vor Ort oder vor den Bildschirmen angenommen wurde.

TV-Beitrag und Livestream

Das ZDF berichtete von den Finals. Beitrag verpasst? Kein Problem. Link aufrufen und Top-Judo genießen!

Für alle, die sich noch einmal die gesamte Finalrunde anschauen wollen, gibt es hier den Livestream:

Achtung

BJV bei Instagram und Facebook: