Ranglistenturnier der Männer U21 in Strausberg

Arjan Richter gewinnt in Strausberg Gold und Larius Naruhn Bronze.

Der Bundestrainer der Männer U21, Andreas Tölzer, hat sich gefreut, dass dieses Ranglistenturnier nach der Corona-Zeit nun wieder im normalen Rahmen in Strausberg stattfinden konnte. „Mit fast 100 Teilnehmern war eine gute Standortbestimmung für die Athleten möglich und es haben sich in vielen Gewichtsklassen auch die Favoriten durchgesetzt“, gibt er eine positive Einschätzung zum Wettkampf. Die am stärksten besetzte Gewichtsklasse war bis 81 kg mit 25 Kämpfern.

Im Anschluss an das Turnier sind die Athleten nach Kienbaum umgezogen und werden dort noch bis Freitag gemeinsam mit weiteren Judoka aus dem Männerbereich trainieren. Am Sonntag gab es bereits die erste Technik- und Randori-Einheit. Die Sportler bereiten sich zielgerichtet auf die Deutschen Meisterschaften U21 Anfang März in Frankfurt (Oder) vor.

Ergebnisse des Ranglistenturniers der Männer U21 in Strausberg:

-55 kg:
1. Arjan Richter, LV BB
2. Maxim Sterzer. LB BE
3. Lenny Seifert, LV BE
3. Michael Frank, LV SH

-60 kg:
1. Maxim Taran, LV NW
2. Luke Cabecanna, LV NW
3. Felix Bächle, LV BA
3. Philipp Vogel, LV BE
5. Nicolas Kutscher, LV NW
5. Alexander Kitagawa, LV MP

-66 kg:
1. Noel Schmidt, LV HE
2. Adam Toszegi, LV BY
3. Mark zeiss, LV WÜ
3. Viktor Becker, LV SN
5. André Loboda, LV HH
5. Maximilian Felde, LV BY

-73 kg:
1. Philip Drexler, LV NS
2. Arthur Akopjan, LV NW
3. Maximilian Murawski, LV NW
3. Viktor Marko Wandtke, LV SH
5. Egor Nikitin, LV BA
5. Alexander Geier, LV HH

-81 kg:
1. Sebastian Kaun, LV BY
2. Casper Golland, LV NW
3. Lucas Schouten, LV BY
3. Larius Naruhn, LV BB
5. Moritz Pechmann, LV TH
5. Bela Buchmeyer, LV HH

-90 kg:
1. Lasse Schriever, LV HH
2. Erik Dukow, LC SH
3. Yves Tepelmann, LV MV
3. Maximilian Erler, LV BA
5. Ben Rommel, LV WÜ
5. Ilias Küster, LV NS

-100 kg:
1. Pierre Ederer, LV BA
2. Mortaza Suha LV NS
3. Lukas Krahn, LV BE
3. Arthur Heckel, LV HH
5. Arne Kurz, LV BB

+100 kg:
1. Nikita Nikitenko, LV SH
2. Vincent Cordes, LV BE

Achtung

BJV bei Instagram und Facebook: