Samstag ist Start für die Judo-Bundesligen 2023

Am Wochenende gehen alle Ligen an den Start. Brandenburg ist sowohl in der 1. als auch 2. Bundesliga der Männer und auch in der Bundesliga der Frauen vertreten.

Insgesamt nehmen ab dem kommenden Samstag 16 Vereine in der 1. Bundesliga der Männer, 20 Vereine in der Bundesliga der Frauen und 18 Vereine in der 2. Bundesliga der Männer an den Ligakämpfen teil.

Die Bundesligamannschaft aus Potsdam startet am Wochenende auswärts in Walheim. Der Kampftag beginnt 18 Uhr. Die zweite Mannschaft in der höchsten Klasse, Asahi Spremberg, steigt erst am 2. Kampftag, am 15. April, in das Liga-Geschehen ein.

In der 2. Bundesliga kämpft in der Liga Nord der JV Ludwigsfelde. Das Team startet auswärts beim Ersten Berliner Judo-Club in die Saison.

Der KSC Asahi geht mit einem Frauen-Top-Team in der 1. Bundesliga der Frauen an den Start. Die Spremberger Frauen steigen aber erst am 15. April in den Liga-Betrieb ein und empfangen vor heimischer Kulisse den VfL Stade.

Achtung

BJV bei Instagram und Facebook: