Trainingslager der Viktoria-Judoka

Traditionell führten die Judoka des FSV Viktoria Brandenburg in der Ferienwoche wieder ihr jährliches Trainingslager durch.

Insgesamt nahmen 33 Sportler, Trainer und Helfer teil, um sich vor allem auf die nächsten Gürtelprüfungen vorzubereiten. Dafür absolvierten die Judoka mehrere Trainingseinheiten pro Tag und gingen mit guten Voraussetzungen in ihre Prüfungen. „Aber nicht nur das Training stand im Vordergrund. So gab es z. B. Kino-Abende und Spielplatzausflüge“, berichtet Nicole Giese vom Verein.
Die Kyu-Prüfungen nahm dann am Donnerstag Wolfgang Link vom Budokan Brandenburg ab. Er bestätigte allen Judoka, die sich ihrer Prüfung stellten, sehr gute bis gute Leistungen. Sie dürfen nun die jeweils nächsthöheren Gürtelfarben von weiß-gelb bis orange-grün tragen.

„Ein herzliches Dankeschön gilt an die großzügige Essensspende von Roberto Krebs sowie den Helfern, Trainerinnen, Uke, der Organisatorin und der Mittagsköchin“, freut sich Nicol Giese über das Engagement der vielen fleißigen Helfer im Verein.

Achtung

BJV bei Instagram und Facebook: